Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

HSV Zillenfahren Klosterneuburg

(Zillen–)Maestro Federanko wieder am Dirigentenpult

Text: RegRat Kurt Ahammer

 


Von Tsunami keine Spur!
Vereinzelte Gewitterwolken sorgten für klare (Zukunft–)Verhältnisse bei der 7. Generalversammlung des HSV Zillenfahren Klosterneuburg.
Trotz frühlingshaften Außentemperaturen ging´s im GH Blumenstöckl mehrmals heiß
her und  Kurzzeitpräsident, Ing. Klaus Georg Schmidt, verfehlte sein
einjähriges  (Präsidenten–) Jubiläum um 8 Tage.
(Zillen–)Maestro Manfred Federanko hat den Dirigentenstab wieder fest in Händen.
Einmal für das neue Klosterneuburger (Zillen–)Ensemble und dann noch für das
erfolgreiche ÖHSV–Orchester als dessen Bundesfachwart.
Resultat: Alles Roger!

27 stimmberechtige Mitglieder von dzt. 62 folgten der Einladung zur diesjährigen Generalversammlung und nach der üblichen Begrüßung + Totengedenken gab´s bereits den ersten Einwand zur vorgelegten Tagesordnung. Dabei ging´s um den Punkt „Statutenänderungen“ – er wurde einstimmig angenommen. Ebenso das Protokoll der vorjährigen Generalversammlung.

alt

 
Fotos: K. Ahammer (2)
(Zillen–)Maestro
Federanko ist nun auch in
Klosterneuburg wieder die
Nr. 1


 

Knisternde Spannung …
… vor dem Bericht des Präsidenten, der u.a. über 8 erste, 7 zweite und 5 dritte Plätze in 6 Bewerben des Österr. Zillensport–Verbandes (ÖZSV), berichten konnte. Dazu gab´s noch 2 x Rang 2 bei den Österreichischen Meisterschaften durch Markus Liegler (Junioren), sowie  bei den Damen durch Karin Freistetter. Bronze eroberte Stefanie Rotheneder.
Nicht zu vergessen den Sieger des Austriacup 2013/Kategorie Junioren, Markus Liegler!

alt
  Foto: H. Federanko
Nicht nur als Maestro
ist der neue Präsident
gefordert, auch mit
seiner geliebten „Zilli“

Übersehen hatte der Herr Präsident in seinem Bericht den Abschluss der „Mitglieder– Haftpflichtversicherung“ + „Leistungsabzeichen des
ÖZSV“.  
Auf Drängen  erklärte Ing. Schmidt diese für die aktiven Mitglieder so wichtige Tatsache dann doch noch unter Punkt Allfälliges.

Einen überaus positiven Bericht präsentierte (HSV–) Finanzministerin, Helga Federanko, und die beiden Rechnungsprüfer, Monika Liegler & Hermann Zorko, konnten aufgrund der erfreulichen Bilanz nur die Entlastung der Frau Finanzminister und des Vorstandes beantragen; erfolgte auch „einstimmig“.

Dann war´s soweit
Nächster Tagesordnungspunkt „Neuwahl des Verbandsvorstandes“ aufgrund schriftlichen Verlangens von mehr als einem Zehntel aller stimmberechtigten Mitglieder. Dem Antrag war gemäß Statuten zu folgen und somit trat der 2013 gewählten Vorstand geschlossen zurück.
Ehrenpräsident, Fritz Liegler, übernahm den Wahlvorsitz – unterstützt von RegRat Kurt Ahammer – und erklärte die Neuwahl geheim mit Stimmzettel, durchzuführen. Dann war das  Wahlkomitee Liegler/Ahammer gefordert. Gefordert mit der Auszählung der abgegebenen Stimmzettel.

Das Ergebnis war …
… weniger überraschend: Maestro Federanko wurde nach halbjährigem Zwischenspiel als Vizepräsident & Sportwart, mit überwältigender Mehrheit zum Präsidenten gewählt, der seit 14. 2. 2014 wieder den Taktstock für sein Klosterneuburger (Zillen–)Ensemble, mit Schlagzeuger Karl Spitzbart (Vizepräsident), Geigerin Helga Federanko (Kassier + HSV–Homepage–Webmasterin), Flötenspieler Ing. Karl Weber (Schriftführer), Trompeter Richard  Mayer (Sportwart), „der Schöne“ - wie auf einigen Stimmzettel hinzugefügt – und Organist RegRat Kurt Ahammer, der weiterhin alle Register auf der breitgefächerten Medienorgel ziehen wird.

Einjahres–Präsident, Ing. Schmidt, hatte schlechte Wahlkarten (nur 6 Stimmen!) und musste dem neugewählten (Zillen–)Maestro klein beigeben und ihm dem Vorsitz über die 7. Generalversammlung übergeben.

Übrigens: Auf den Stimmzetteln für Richard Mayer „der Schöne“ war nicht vermerkt, ob die Schreiber schon auf dem Weg zu Hartlauer zwecks Ankaufs einer Null–Euro–Brille sind!

Die Statutenänderung war …
… de facto eine beschlossene Sache. Nur bei der schon bisherigen Altersklausel (19. Lebensjahr), betreffend aktives & passives Wahlrecht, sowie Mitgliedsbeitrag, gab´s eine kurze Diskussion mit 2 Stimmenthaltungen.

Rasch und problemlos konnte auch der letzte Tagesordnungspunkt „Allfälliges“ abgehandelt werden.

Resümee:
Die Generalversammlung 2014 war ein sicher notwendiges, „reinigendes“ Gewitter und hat zur Folge, dass auf das neu gewählte (Zillen–)Ensemble viel administrative und organisatorische Arbeit zukommt, wie z.B. Pflege des Clubgeländes am Geschirrarm, Heben der Container, Durchführung des HSV–Zillenbewerbes, etc., etc.

Und die Aktiven?

Sie trainieren aufgrund der frühlingshaften Temperaturen schon fleißig. Haben mit ihrer Zilli schon hunderte Trainingskilometer zurückgelegt. Schließlich gilt es ja die Erfolgsbilanz 2013 noch zu toppen!  

Heute 182

Gestern 247

Insgesamt 209587

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x