Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Lukas Trautmann # 50 Red Bull MotoGP Rookies Cup

Die Legende zu Silverstone oder wie Lucky Luke aus Silverstone „Goldstone“ machte.

Sensation in Silverston: Der Österreicher Lukas Trautmann hat sein erstes Rennen beim Red Bull MotoGP Rookies Cup in dieser Saison gewonnen und auch im zweiten Rennen einen Podiumsplatz erobert. Der 15jährige Heeressportler liegt in der Gesamtwertung bereits auf Platz 4.

Letztes Wochenende rief und der Red Bull MotoGP Rookies Cup auf die Insel, Ziel Silverstone.Zum letzten Mal in dieser Saison ging es mit dem Flugzeug auf die Rennstrecke. Herrlicher Sonnenschein begrüßte uns am Donnerstag und Freitag, das erste freie Training wurde zum Kennenlernen der neuen Strecke benutzt, erster Eindruck: SUPER!

 

Das erste Qualifying war eine Sensation für uns, wir hatten die letzten Wochen zwar immer wieder dieses Prozedere trainiert, aber das Luky dies mit dem vierten Startplatz auch umsetzen konnte, war wirklich sensationell, das zweite Qualy wurde durch Regen unterbrochen und so blieb uns der hervorragende vierte Startplatz.

 

Am Samstag das erste Rennen, Wolken zogen auf und bereits auf der Startaufstellung stehend hieß der Befehl: RAINTIRES! Also wechselten alle Fahrer auf Regenreifen und gingen bei leichtem Regen wieder in die Outlap zur Startaufstellung. Mit hervorragendem Start konnte Lukas gleich mit der Führungsgruppe mit gehen, Baldassarri konnte sich bei nasser Strecke ein wenig absetzen, doch mit zunehmend trocknender Strecke holten ihn seine Verfolger gegen Ende des ersten Rennens wieder ein und es gab einen spannenden Fünfkampf.

 

Ich traute meinen Augen nicht, als Lukas in der vorletzten Runde als Führender über die Ziellinie fuhr, wusste ich doch, dass jede Runde zahlreiche Überholmanöver an der Tagesordnung standen. Am Monitor konnte ich die letzte Runde mitverfolgen und ich sah, wie Lukas aus dem Windschatten der Gegengeraden von zwei Kollegen überholt wurde.

 

Die letzte Runde sollte in diesem ehrfürchtigen Moment alles entscheiden!

Und so geschah es, Lukas bremste sich an zwei Kollegen außen vorbei um den Dritten innen auszubeschleunigen und mit 0,3 sec. Vorsprung konnte er seinen ersten Sieg verbuchen!

Ein voller Wahnsinn, was er da abgeliefert hat und den Moment der Siegerehrung werden wir sicher beide nicht vergessen, war es doch ein viertel Jahrhundert her, dass in Silverstone die Österreichische Nationalhymne durch die Boxengasse schallte!!!!

 

„ Lukas „ Lucky Luke " Trautmann selbst:

das Wetter war nicht sehr gut beim ersten Rennen, deshalb mussten wir noch bei der Startaufstellung die Reifen wechseln.

Wir hatten zwei Aufwärmrunden und ich habe danach einen guten Start erwischt. Nach der ersten Runde war Baldassarri zwar schon ziemlich weit weg, aber ich habe mich zuerst darauf konzentiert, ein gutes Gefühl für die schwierigen Bedingungen zu bekommen und erst dann immer mehr zu pushen.

In den letzten vier Runden ist das Rennen immer schneller geworden – eine 5-Mann-Gruppe hat sich dabei abgesetzt. Ich wollte nur eines: keine Position verlieren und in Führung bleiben. Die letzte Runde war dann der absolute Hammer. Auf der Gegengerade sind gleich drei Fahrer an mir vorbeigezogen, also musste ich so spät wie nur irgendwie möglich bremsen. Zwei der Jungs versuchten innen wieder vorbeizukommen, aber ich bin auf Kampflinie geblieben. Und der dritte Gegner hat sich mit einem Fehler verabschiedet

Ich habe also tatsächlich mein erstes Rennen in dieser Saison gewonnen. Und hoffentlich nicht mein letztes… „

Strömender Regen zu Rennen zwei! Sicherlich eine schwierige Aufgabe, jedoch für alle gleich!

Unsere Strategie: Fahre nicht schneller als du kannst! Nach einem super Start konnte Lukas den Regenexperten Baldassarri die ersten Runden folgen, jedoch war ihm das Risiko und der Speed zu hoch, so fuhr er seinen Rhythmus auf Platz zwei liegend unter Berücksichtigung des Vorsprungs auf die Verfolger bis ins Ziel!

Für uns war die Sensation perfekt, konnte doch die hervorragende Leistung vom Vortag bestätigt werden.

Wir werden unseren diesjährigen Trainingsweg mit Freude und Motivation weiter gehen, scheint er doch der Richtige zu sein!

Herzlichste Gratulation an unsere österreichische Überraschung und vielen Dank für die vielen Glückwünsche.

 

Böse Zungen behaupten das schon Wollhauben im Fahrerlager verteilt werden? Zum warm Anziehen für seine Mitstreiter in Assen/Holland am 24.Juni 2011

 

Mehr Infos unter: www.motospirit.net

Text: Andreas ( Papa ) Trautmann
Foto: Gold & Goose
Quelle: www.redbull.com

 

 

Heute 121

Gestern 247

Insgesamt 209526

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x