Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Der Österreichische Heeressport Pilot „ Lucky Luck „ Trautmann # 50 Rock in Jerez gleich einmal auf Platz 10. Na Serwas!

alt

Spanien wir kommen war die Devise!

Am 2. und 3. April fanden in Jerez im Zuge der Motorradweltmeisterschaft das erste und zweite Rennen zum Red Bull MotoGP Rookies Cup statt.
25 junge Fahrer im Alter zwischen 13 und 16 Jahren aus 15 Nationen nehmen daran teil.


Das 25 minütige freie Training am Freitag wurde zur Streckenbesichtigung und zum Einfahren der Motoren benutzt.
Am Nachmittag standen die zwei Qualifyings am Programm.
Es war schon ein sehr imposanter Eindruck, die Meute von 25 jungen, gewinnwütigen Rennfahrern auf der Strecke zu sehen!
Beide Qualifyings liefen nicht so ganz nach Wunsch von Lukas Trautmann, ein klarer Arbeitsauftrag an den Fahrer, sein Qualy besser zu timen!

Nach 2 x 30 Minuten war es leider nur der 22. Startplatz, aber scheinbar war das für
Lukas kein großes Problem, denn er verbrachte die Zeit bis zum ersten Rennen am Samstag um 16:00 Uhr völlig unbekümmert, ein wirklich gutes Zeichen!
Bei strahlendem Sonnenschein gelang Lukas ein hervorragender Start und er konnte sich nach der ersten Runde bereits über Platz elf freuen.
altDies schien dem Racer jedoch noch nicht genug, im Rennverlauf kämpfte er sich stellenweise bis auf den siebten Platz nach vorne.
Lukas konnte die Rundenzeiten zum Qualy um fast drei Sekunden verbessern, sensationell, welch Potential da noch schlummert! Schlau war es allemal, sich nicht über seine Verhältnisse zu motivieren und so entschied er sich, auf Nummer sicher das Ziel als hervorragender 10. Zu erreichen!


Das zweite Rennen am Sonntag um 15:30 Uhr begann feucht fröhlich. So wurden alle Bikes mit Regenreifen ausgerüstet!
Wieder vom 22. Startplatz aus gelang ein hervorragender Start und Lukas Trautmann konnte die erste Runde bereits als 11. Beenden. In Runde vier, Lukas lag auf dem sensationellen achte Rang, eine kleine Unachtsamkeit in einer Kurve und mit vollem Körpereinsatz und Glück konnte ein Highsider verhindert werde. Leider brach bei diesem Manöver das selbsttragende Heck und Lukas musste in die Box. Dort wurde leider das Ende des Rennens entschieden, da im Cup keine Reparaturen in der Box erlaubt sind.
So können wir auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurückblicken und freuen uns schon auf den Start am 30.April in Estoril!


Eine Zusmmenfassung von Rennen könnt ihr hier sehen:

http://www.redbull.com/cs/Satellite/en_INT/Video/JEREZ-2011-SUMMARY-021242989565387

 


Text: Papa Trautmann

Foto: Peter Preissler

 

Heute 122

Gestern 247

Insgesamt 209527

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x