Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

HSV Zillenfahren Klosterneuburg

Neuer Präsident – Oscar–Premiere

Text: RegRat Kurt Ahammer


„Immer einen Schritt voraus sind die Babenberger HSV–Zillenfahrer, wenn´s um Entscheidungen geht.“ So auch, bei der diesjährigen Generalversammlung 2013 im Vereinslokal, Wirtshaus „Blumenstöckl“ in der Klosterneuburger Hermannstrasse, bevor´s erstmals mit der „Zilli“ ins Wasser geht.

alt
 

Fotos: K. Ahammer (3)
Die 4 (Zillen–)
Musketiere: V.l.n.r.
Ing.
Karl Weber, Ing. Klaus
Schmidt, Manfred und
Helga
Federanko

 


Ordnung muss sein – und die Erfolge 2013 beim Stangeln, Rudern und Schieben sind schon vorprogrammiert, ja, wenn´s die harte (Zillen–) Konkurrenz zulässt. Aber da sind sich die HSV–Athleten einig: „Wir trainieren bereits fest darauf hin!“

Im Extrazimmer des Blumenstöckl war kein Sessel mehr frei, als Präsident Manfred Federanko in seinem Bericht das Vorjahr Revue passieren ließ. Prägnant dabei die
►  Mitgliedersteigerung auf 60 (!) = Rekord im  30jährigen Bestandsjubiläum (bis 2006 Sektion des HSV Klosterneuburg, seit 2007 selbständiger Verein).

► Homepage dank Web–Lady Helga Federanko ein Hit!  Bereits über 73.000 Zugriffe.

► Helgas Punsch–Idee mit Lagerfeuer am Clubgelände war ein durchschlagender Erfolg; steht schon 2013 im Jahresprogram (30. 11.).

► Teilnahme an 6 Zillenbewerben, mit sportlich herzeigbarer  Medaillenbilanz, wobei sich der Eine oder Andere vielleicht ein bisschen mehr erwartet hat. Doch die Konkurrenz schläft auch nicht in ihrer Zille!

► Fortsetzung der Nachwuchs– und Jugendförderung mit Schnupperkurs, Teilnahme am Klosterneuburger Ferienspiel, sowie 2 Tage mit 35 Schülern der Langstöberschule im Geschirrarm.

Nach dem Herrn Präsidenten präsentierte die Kassierin, Helga Federanko, den Kassabericht 2012 und bekam von den Rechnungsprüfern ein klares o.k. + Zustimmung von der Generalversammlung.

Wechsel an der Spitze

Beim nächsten Tagesordnungspunkt übernahm Ehrenpräsident, Fritz Liegler, das (Wahl–) Kommando.

alt

Gentlemanlike:
Federanko (re)
gratuliert
Neo–Chef Ing. Klaus
Schmidt

 

Das Ergebnis bei Auszählung aller Stimmen – jeweils 1 Stimmenthaltung – ergab das Ing. Klaus Schmidt als neuer Präsident, Manfred Federanko in Reihe 2 zurück trat und nun als Vizepräsident und Sportwart, dem Präsidenten–Neuling zur Seite steht, wie auch Helga Federanko (Kassierin+ Homepagebetreuung), Ing. Karl Weber (Schriftführer) und last but not least RegRat Kurt Ahammer (Medienreferent), die nächsten 2 Jahre, wie bis dato, für klare, erfolgreiche Zillenbilanz, verantwortlich zeichnen.

Applaus für Neo–Präsident Ing. Schmidt und als Draufgabe für die neu gewählten Kassaprüfer Monika Liegler und Hermann Zorko.

Klosterneuburg Premiere vor Hollywood

3 Tage vor der Oscarverleihung in Hollywood gab´s schon die ersten beiden Oscars in Klosterneuburg:

alt
  Die Oscarpreisträger
Karl
Spitzbart (li) und
Fritz
Liegler mit Helga
Federanko

Ehrenpräsident Fritz Liegler und Karl Spitzbart wurden als Anerkennung und sichtbares Dankeschön für die Kantinen– und Büfettarbeit bei den div. HSV–Veranstaltungen, von Helga Federanko mit dem (Maulwurf–)Oscar ausgezeichnet!

Somit endete das Oscarmatch Klosterneuburg – Hollywood mit 2:2 unentschieden.

Zillen–Captain Ing. Schmidt danke in seinem Schlusswort (Alt–)Präsident Manfred  Federanko, sowie dem Vereinsvorstand und appellierte um tatkräftige Unterstützung in den nun angebrochenen (Präsidenten–)Lehrjahren und kündigte für dieses Jahr u.a. einen geplanten Umbau am Clubgelände an. Es geht dabei um Anhebung der 3 Container und gab sozusagen als Startzeichen ins neue Vereinsjahr den Zugang eines neuen „aktiven“ Mitgliedes, sowie die weitere enge Zusammenarbeit mit der FF Klosterneuburg bekannt.

Damit war die Tagesordnung abgehackt und in den anschließenden Diskussionen in kleinen Runden ging´s um Training, Wettkampf + gesellschaftliche Höhepunkte im heurigen Jahr. Und da steht den Zillensportlern des HSV Zillenfahren Klosterneuburg ein umfang– und abwechslungsreiches Programm bevor.

Viel Zeit bleibt ja nicht mehr, denn schon am 11. 5. geht´s mit dem 1. Cupbewerb in Mannswörth los und am 26. 5. steht die Felsenmeisterschaft in Schönbühel/Donau, des HSV Melk, am Programm.

Sicher wieder einer der Höhepunkte ist der Cupbewerb am 16. 6. am Klosterneuburger Geschirrarm, die ÖHSV–Verbandsmeisterschaft am 23. 6. in Ennsdorf, sowie die Österreichische Meisterschaft am 27. 8. in Gottsdorf.

Da kann man nur Resümieren und wünschen:

„Für 2013 Gut Land“ und weiterhin fleißig mit der Zilli stangeln, rudern und schieben!

 

Heute 31

Gestern 231

Insgesamt 195439

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x