Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Sensationelles Ergebnis für ÖHSV Springer beim 3. Weltcup Bewerb 2015

Michael Egger gewinnt Gold beim dritten Bewerb der WORLD CUP SERIES in Peiting/ DEU
Sebastian Graser gewinnt bei den Junioren und baut seine Weltcup Gesamtführung aus

Oberst Michael Egger/ HSV Red Bull Salzburg konnte beim dritten Bewerb der Zielsprung Weltcup Serie in Peiting/ DEU mit 5cm Gesamtabweichung aus 7 Durchgängen die Einzelwertung und somit auch die Master Wertung (Senioren >50) gewinnen.

Zweiter wurde der Routinier und ehem. Weltmeister Istvan Asztalos aus Ungarn und Dritter Gorazd Vindis aus Slowenien.
Michael hat mit diesem Spitzenergebnis sicherlich seine Nominierung zu den Militärweltspielen in Korea gerechtfertigt auch wenn dort die Konkurenz noch stärker sein wird als bei der Weltcup Serie.

Auch der zweite HSV Teilnehmer. der für Österreich heuer im Oktober bei den Militärweltspielen an den Start gehen wird, Rekr Sebastian Graser, hat wieder ein ausgezeichnetes Ergebnis ersprungen. Er wurde mit 12cm Abweichung Sieger der Junioren, landete in der allgemeinen Wertung auf dem 11. Rang und konnte damit zur Halbzeit der Weltcup Serie seine Junioren Weltcup Gesamtführung ausbauen.
Sebastian ist am 1. Juli beim HSZ als Leistungssportler eingerückt und lernt derzeit bei der Basisausbildung in GRATKORN das militärische 1x1.

Das österreichische Team des HSV Red Bull Salzburg 1 (M. Egger, S. Graser, T. Gruber, verstärkt durch G. Alic/ HFSC Freistadt und I. Delev aus Kärnten) gewann mit deutlichem Vorsprung und gesamt 80cm Mannschafts Gold vor den CISM Militär Teams der Deutschen Bundeswehr (100cm) und Slowenien (101cm) .

Ein weiterer prominenter ÖHSV Springer sorgte als Hubschrauberpilot dafür, dass die Veranstaltung im Zeitplan ablaufen konnte. Felix Baumgartner hier im Bild mit der Mannschaft HSV Red Bull 1.

Am Start waren insgesamt 31 Mannschaften, darunter zahlreiche Militärmannschaften z.B. aus Polen, Tschechien, Schweiz, Spanien, Ungarn, Italien.

Die nächsten Weltcup Bewerbe sind im August in Belluno/ ITA und dann Anfang September in Thalgau und 18-20 Sep kurz vor der Militär WM das Finale in Locarno/ SUI.

Ergebnisse der Weltcup Serie sind unter www.parawcs.com zu finden.

Foto:   HSV Red Bull Salzburg
Bericht: Bundesfachwart Fallschirmspringen
Obst Gernot RITTENSCHOBER

Heute 31

Gestern 231

Insgesamt 195439

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x