Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

HSV Zillenfahren Klosterneuburg

Paukenschlag: ADir Mihic neuer Vizepräsident!

Text: RegRat Kurt Ahammer

 


Die 8. Generalversammlung, erstmals in Hannes Donaustub´n auf der Pionierinsel in der Alten Au, hatte es in sich.

Paukenschlag Nr. 1: (Zillen)Maestro Manfred Federanko verkündete für 2016 seinen Rücktritt nach 32jähriger Funktionärstätigkeit für die Babenberger HSVZillensportler. Mit ihm wird auch die 1. Geigerin im (Zillen)Ensemble, Finanzchefin Helga Federanko, sowie (Medien) Posaunist, RegRat Kurt Ahammer, das (Funktionärs)Handtuch an den Nagel hängen.

Paukenschlag Nr. 2: „Hans Dampf in allen (Zillen–)Gassen, Karl Spitzbart ist als Vize zurückgetreten und als sein Nachfolger wurde ADir Josef Mihic im Eilzugstempo „einstimmig“ gewählt.

„Jugend vor“, ist das Motto der Nachfolgesuche. Und so wie´s aussieht, wird Bassist Josef Mihic, Pianist Ing. Karl Weber & Richard Mayer am Schlagzeug, weiterhin mit den neuen Ensemblemitgliedern, ab 2016 in der Chefzille stangeln & rudern.  


Nach der üblichen Begrüßung + Totengedenken, sowie Genehmigung des Protokolls der vorjährigen wurde Punkt für Punkt der Tagesordnung, abgehandelt.

Fotos: K. Ahammer (6) Hat am 27. 2. das letzte Jahr seines (Zillen–)Ensemble eingeläutet: Maestro Manfred Federanko

 

Eine vorzeige Bilanz …

… mit einem kleinen Minus, konnte Präsident, Manfred Federanko, präsentieren.

22 Aktive nahmen 2014 die sportliche Herausforderung an. Insgesamt waren 78 HSV–Athleten am Start. 76 im Einer, 39 im Zweier und 13 im Mannschaftsbewerb.

Auch die Ergebnise sind auf der positiven Bilanzseite positioniert. Herausragend natürlich die beiden Silbernen bei der Österreichischen Meisterschaft durch Karin Freistetten (Damen/Einer) und ADir Josef Mihic/Hermann Zorko (AK/ Zweier).

Der negative Faktor war leider (!) die Nachwuchsarbeit. „ Da gibt´s noch viel zu tun, um die Jugend für den Zillensport zu begeistern“.

  Haben lange genug mitgespielt: 1. Geigerin Helga und Posaunist Kurt

Und wie´s in einem Jahr ausschaut, steht noch nicht fest, nur so viel, dass der Klosterneuburger (Zillen–)Maestro mit seiner Helga Federanko, in ihren verantwortungsvollen Funktionen als Finanzchefin & Webmasterin, sowie der Medienreferent, ab 2016 ihre HSV–Funktion an den berühmten (Funktionärs–) Nagel hängen. „Ein Generationswechsel muss zeitgerecht angekündigt und in einem Jahr umgesetzt werden“, erklärte Manfred Federanko den geplanten 3er Rücktritt! Und der wird noch einigen Staub aufwirbeln. Schließlich ist ein Rücktritt der alt eingesessenen Funktionäre nicht immer eine g´mahte Wiese! „Aber Gespräche in diese Richtung laufen bereits“, beruhigte er die Babenberger HSV–Zillensportler „Für mich ist nach 31 Jahren Vorstandsfunktionen 2016 damit endgültig Schluß!“

Das Trio Spitzbart/Weber/Maier möchte im neuen Sextett wieder mitspielen. Ob´s klappt, wird die Neuwahl 2016 bei der 9. Generalversammlung zeigen. Erfahrung ist ja ihr großes Plus – davon kann der neu gewählte Vereinsvorstand nur profitieren!

  Von der Zille auf Loipe und Schießstand Medienfossil Ahammer

Das Medienfossil …

… des Heeressports, 12.556 Tage Generalsekretär & Pressechef des ÖHSV, seit 15. 2. 2002 Mitglied und seit 19. 1. 2007 Medienreferent des HSV Zillenfahren Klosterneuburg, geht nach 48 Jahren als Funktionär des Heeressports in den (Funktionärs–) Ruhestand. „Den 50er feiere ich lieber mit meiner Frau (Anm.d. Red.: Goldene Hochzeit). Mit 73 Lenzen am heeressportlichen Funktionärsbuckel ist es Zeit zu gehen, erzählte er uns vorschauend auf´s nächste Jahr und möchte sich ganz auf das JubiläumsHighlight, 50 Jahre ÖHSV, die Biathlon–WM 2017 in Hochfilzen, medial für den ÖHSV konzentrieren.

Alles im grünen Bereich
Finanzvirtuosin Helga Federanko konnte wieder – war ja nicht anders zu erwarten – einen positiven Kassabericht präsentieren. „Wir sind nicht arm wie eine Kirchenmaus. Dennoch muss gespart werden“, mahnte sie ein und die beiden Rechnungsprüfer, Monika Liegler und Hermann Zorko, beantragten nach eingehender Kassaprüfung die Entlastung der Finanzchefin + Vereinsvorstand. Die wurde „einstimmig“ angenommen.

Also, alles paletti mit den Finanzen. Nur 2016 wird´s anders ausschauen, denn schon im März wird am Clubgelände, am Klosterneuburger Geschirrarm „fleißig in die Hände gespuckt“. Am (Arbeits–)Programm für heuer hat die Hebung der 3 HSV–Container, erste Priorität. „Das wird kein Kinderspiel. Da steht uns einiges bevor, aber die Planung ist soweit, dass uns die Umsetzung in wenigen Wochen ins Haus steht“, erklärte der Herr Präsident seinen Mitgliedern und „danach geht´s auch bequemer vom gepflegten Rasen über die neue Stiege zu den Containern“.

Neuer Vizepräsident: ADir
Josef Mihic

 

ADir Mihic „einstimmig“ gewählt …
… und wird bereits hinter vorgehaltener Hand (!) als heißer Kandidat für die (Federanko–) Nachfolge 2016 gehandelt. Und sein Vize?

Darüber wird´s noch die eine oder andere Diskussionen geben. Nur so viel steht fest, mit Karl Spitzbart hat der „Hans Dampf in allen (Zillen–)Gassen“ das eingespielte (Zillen–)Ensemble aus persönlichen Gründen plötzlich verlassen. Aber mit der Zille wird er weiterhin für den HSV Zillenfahren Klosterneuburg stangeln & rudern.

„Schade: Karl war ja 1982 als aktiver Feuerwehr–Wasserdienstmann, gemeinsam mit der Klosterneuburgerin Theresia Niedermaier–Sikk, Initiator und Gründungsmitglied der Sektion Zillenfahren im Rahmen des HSV Klosterneuburg, die am 19. 1. 2007 nach 25jähriger Zugehörigkeit diesen verlassen und den heute im österreichischen Zillensport so erfolgreichen Vereinen „HSV Zillenfahren Klosterneuburg“ gründete.

  Karl Spitzbart, HSV Haubenkoch & Organisator, hat das HSV-Ensemble plötzlich verlassen

 

Sportlich steht schon die Planung …  

… mit dem Höhepunkt, dem Klosterneuburger ÖZSV Cupbewerbes, am 7. Juni 2015, mit Start und Ziel im Geschirrarm, sowie – trotz hoher Wellengefahr wie 2014 – Donau aufwärts und wieder zurück.

Saisoneröffnung ist am 18. 4. und selbstverständlich sind die Babenberger HSV–Zillensportler auch beim Klosterneuburger „Tag des Sports“ (9. 5.) präsent und laden – wie die Jahre zuvor – zum 3tägigen, traditionellen Schnupperkurs (12./15. und 21. 5.) & Klosterneuburger Ferienspiel (21. 7.), die interessierten Schüler & Jugendlichen ein. 

„Nach dem „Tag des Sports“ hoffen wir auf ein reges Interesse am Zillensport“, erklärte uns der optimistische (Zillen–)Maestro Federanko.

Hoffentlich geht die (Nachwuchs-)Rechnung auf. Zu wünsche wäre es dem HSV Zillenfahren Klosterneuburg auf jeden Fall!

Der Nachwuchs hat 2015 oberste Priorität

 

Nur keine Angst: Die (Zillen–)Trainer stehen für den Schnupperkurs und Ferienspiel schon jetzt „Gewehr bei Fuß“.

Die Aktiven …

… trainieren bereits fleißig und fiebern dann den Wettkämpfe mit der heimischen (Zillen–) Elite, wobei das Hauptaugenmerk auf die ÖHSV–Verbandsmeisterschaft in Ennsdorf, die Österreichische Meisterschaft in Pöchlarn, und nicht zu vergessen die Felsenmeisterschaft in Schönbühel, gerichtet ist.

Insgesamt stehen dieses Jahr 9 Bewerbe am Programm und zum Saisonabschluß (19. 9.) hoffen sie auf eine positive, sportliche Ausbeute mit dem einen oder anderen Stockerlplatz.

Resümee:

Die Saison 2015 kann beginnen. Der HSV Zillenfahren Klosterneuburg blickt den geplanten Bewerben/Veranstaltungen bestens gerüstet entgegen. Dafür hat der Vereinsvorstand vorgesorgt und dankt der FF Klosterneuburg für die jahrelange Unterstützung und vorbildliche Zusammenarbeit, wie auch den Sponsoren: Stadtgemeine und RAIKA Klosterneuburg. Denn ohne ihre Unterstützung wäre die Erfolgsbilanz nicht möglich, sportlich wie finanziell!

 

Heute 181

Gestern 247

Insgesamt 209586

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x