Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Wörthersee Triathlon 2575

Wochenende/Freitag

Als Auftakt zum “Wörthersee Triathlon 2575 – Wochenende” organisierte der HSV Triathlon Kärnten als durchführender Verein gemeinsam mit dem Militärkommando Kärnten und dem Kärntner Landesschulsport-Referat am Freitag den3.Juni 2016 in Pörtschach die “Landesschulmeisterschaften im Aquathlon”.

Über 360 Schülerinnen und Schüler aus ganz Kärnten stellten sich ab 9.00 Uhr morgens in der „Wahlißwiese-Arena“  in Pörtschach der Herausforderung im Aquathlon.

Im Beisein des Landesschulratspräsidenten Rudi Altersberger, des Landessportdirektors Arno Arthofer, des ÖTRV-Präsidenten Walter Zettinig und des  KTRV-Präsident Christian Tammegger sowie des HSVTK Präsidenten Christian Obereder der auch die Vertretung des MilKdt von Kärnten Brig Walter Gitschthaler wahrnahm, erfolgte der Startschuss durch den Bewerbsleiter des HSV Triathlon Kärnten Oberst Hannes Bürger.

Es wurde je nach Altersklasse zwischen 25 m und 200 m geschwommen und dann im Anschluss auf die Laufstrecke gewechselt. Dabei waren zwischen 200 m und 2000 m zu absolvieren.

Wetter, Wasser und Kulisse waren perfekt.

Angespornt durch die Begeisterung und die Anfeuerung der zahlreichen Eltern und Lehrkräfte, waren tolle Leistungen zu sehen und es wurde durch einige bereits auch der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere im Triathlon gelegt.

Wie man auf den Bildern erkennen kann, waren natürlich die HSV Triathlon Kärnten Schüler nicht nur top gekleidet sondern auch top plaziert.

Offener Militäraquathlon mit ÖHSV Verbandsmeisterschaten 2016 im Aquathlon

Den zweite Akt zum “Wörthersee Triathlon 2575 – Wochenende” bildete der offene Militäraquathlon mit den ÖHSV Verbandsmeisterschfaften 2016 im Aquathlon. Der HSV Triathlon Kärnten organisierte diesen Bewerb im Rahmender Attracktivierung des Grundwehrdienstes gemeinsam mit dem Militärkommando Kärnten.

An die 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich dem Wettkampf.

Zu bewältigen waren 250 m Schwimmen und 2,5 km Laufen.


Bild  1: Aus dem Wasser in die Wechselzone


Bild  2: Aus der Wechselzone auf die Laufstrecke


Bild  3: Spannender Zieleinlauf

 

Wörthersee Aquathlon - 2016-06-03, ÖHSV VbdMsch Aquathlon weiblich

1. Scheck Barbara HSV Triathlon Kärnten 11:17
2. Schurz Andrea HSV Triathlon Kärnten 11:43
3. Kopr Anna-Maria HSV Triathlon Kärnten 13:49
4. Kolitsch Anna-Katharina HSV Triathlon Kärnten 14:12
5. Schurz Leandra HSV Triathlon Kärnten 15:34

Wörthersee Aquathlon - 2016-06-03, ÖHSV VbdMsch Aquathlon männlich

1. Meinhardt Hans Vzlt HSV Triathlon Kärnten 10:57
2. Bürger Walter HSV Triathlon Kärnten 11:28
3. Morelli Emanuel Ostv HSV Triathlon Kärnten 11:38
4. Kolitsch Klaus-Jürgen Mjr HSV Triathlon Kärnten 12:57
5. Robinig Marco HSV Triathlon Kärnten 14:06

Wörthersee Triathlon 2575 – Wochenende/Samstag:

Triathlon Sprint für Junioren bis Master und ÖHSV Verbandsmeisterschaften 2016 im Triathlon Sprint

Der liebe Gott muss ein Triathlet sein. Denn das prognostizierte Donnerwetter lieferten vorerst nur die Athleten auf der Strecke ab und konnten den ganzen Rennverlauf bei optimalen Rahmenbedingungen absolvieren.

Die Kärntner Elite-Athleten und Olympiastarterin  Lisa Perterer und Christoph Lorber (beide HSV Triathlon Kärnten) konnten sich die Plätze auf dem Podest ganz oben sichern.

Die Rückkehr des „WÖRTHERSEE TRIATHLON 2575 nach Pörtschach hat sich für den HSV Triathlon Kärnten voll ausgezahlt. Rund 400 begeisterte Teilnehmer aus vielen Nationen erlebten sowohl im Start-Zielbereich auf der Wahlißwiese, als auch auf den Rad- und Laufstrecken optimale Rennbedingungen und jede Menge motivierter Zuseher.

Am zweiten Tag, des dreitägigen Triathlon-Festivals, gab es dann auf der Königsdisziplin „Sprinttriathlon“ erwartete Favoritensiege.

Nach 750 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Schwimmen überzeugte einmal mehr der Kärntner Christoph Lorber (HSV Triathlon Kärnten) vor seinem Landsmann und Wörthersee-Rivalen Marcel Pachteu-Petz (Sport am Wörthersee). Knapp hinter dem Kärntner-Duo sicherte sich Vorjahressieger Christian Grillitsch (LTV Köflach) den dritten Rang.

Spannend ging es auch bei den Damen zu. Die Kärntner Olympiahoffnung Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten), die den Sprint-Triathlon eigentlich als schnelle Trainingseinheit einplante, konnte sich aber trotzdem souverän gegen die Steirerin Slavinec Romana (Kolland Topsport) und die Kärntnerin Anna Moitzi (HSV Triathlon Kärnten) durchsetzen und blieb mit ihrer Gesamtzeit nur knapp hinter dem Tagesschnellsten.

Abgerundet wurde der ereignisreiche Triathlontag mit dem Volkstriathlon und dem Staffeltriathlon.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Wörthersee TRIATHLON 2575 (750 m / 20 km / 5 km) – männlich

Lorber Christoph (HSV Triathlon Kärnten)               0:56:23

Pachteu-Petz Marcel (Sport am Wörthersee)          0:57:41

Grillitsch Christian (LTV BAWAG PSK Köflach)       0:58:02

Wörthersee TRIATHLON 2575 (750 m / 20 km / 5 km) – weiblich

Perterer Lisa (HSV Triathlon Kärnten)                      0:57:14

Slavinec Romana (Kolland Topsport Asics Gaal)      1:00:14

Moitzi Anna (HSV Triathlon Kärnten)                         1:04:07

Wörthersee VOLKSTRIATHLON (300 m / 10 km / 3 km) – männlich

Schnell Manuel (Trispoat)                                           0:33:42

Kupfner Lukas (Tristyle Racing)                                  0:35:49

Fritz Alexander (Team Pro Energetic Voitsberg)         0:36:41

Wörthersee VOKSTRIATHLON (300 m / 10 km / 3 km) – weiblich

Weiß Beatrice (Trispoat)                                               0:34:28

Vollmann Susanne (Tri-Team Parndorf)                        0:39:04

Scheikl Lisa-Marie (GDT)                                              0:41:57

Wörthersee TRIATHLON 2575 – STAFFELTRIATHLON (750 m / 20 km / 5 km)

HSZ Faakersee Isostar        0:55:47

K2M                                      1:08:37

Wörtherseedrachen 2.0        1:20:57

ÖHSV Verbandsmeisterschaft im Triathlon Sprint 2016

Frauen

1. Perterer Lisa HSV Triathlon Kärnten 00:57:14
2. Moitzi Anna HSV Triathlon Kärnten 01:04:07
3. Schurz Andrea HSV Triathlon Kärnten 01:11:17
4. Lackner Anita HSV Triathlon Kärnten 01:21:40
5. Schurz Leandra HSV Triathlon Kärnten 01:24:20

Männer

1. Lorber Christoph HSV Triathlon Kärnten 00:56:23
2. Skof Christian HSV Triathlon Kärnten 01:03:24
3. Strutz Alexander HSV Triathlon Kärnten 01:06:13
4. Pichler Christian HSV Triathlon Kärnten 01:06:13
5. Morelli Emanuel HSV Triathlon Kärnten 01:11:21

Wörthersee Triathlon 2575 – Wochenende/Sonntag:

Auch der dritte Tag auf der Wahlißwiese in Pörtschach war spannungsgeladen.

Den Auftakt des Tagesprogrammes machte der Pörtschacher PROMENADENLAUF bei Sonnenschein in der Pörtschacher Bucht,  über 7,8 km für die Läufer bzw. 5,2 km für die Nordic-Walker.

Beim Lauf sah es anfänglich so aus, als ob Lokalmatador Michael Wadl (LAC Klagenfurt) im Steirer Christian Kresnik (LTV Köflach) einen echten Herausforderer gefunden hat. Doch ab der zweiten Runde setzte sich der Kärntner Topläufer souverän durch und gewann die 7,8 km in einer Zeit von 26 Minuten und 56 Sekunden knapp 30 Sekunden vor Kresnik. Den dritten Platz sichert sich der Kärntner HSV Triathlon-Athlet Andreas Sneditz in einer beherzten Aufholjagd.

Auch bei den Damen wurde hart gefightet. Nach 7.8 km sicherte sich die Steirerin Barbara Bischof den Tagessieg vor der Tschechin Iva Pechová. Dritte wurde die Kärntnerin Katrin Moitzi vom HSV Triathlon Kärnten.

Die Ergebnisse:

Pörtschacher PROMENADENLAUF (7,8 km) – männlich

Wadl Michael (LAC Klagenfurt)                                 0:26:56

Kresnik Christian (LTV BAWAS PSK Köflach)          0:27:19

Sneditz Andreas (HSV Triathlon Kärnten)                0:30:05

Pörtschacher PROMENADENLAUF (7,8 km) – weiblich

Bischof Barbara (Team Physio)                                 0:32:20

Pechová Iva (Spartak Praha 4)                                 0:32:57

Moitzi Katrin (HSV Triathlon Kärnten)                        0:35:02

Der Nordic-Walking-Bewerb bei den Herren über 5,2 km war eine klare Sache für die HSVTK Athleten. Den Tagessieg holte Hansjörg Moitzi vor Cheforganisator Hannes Bürger und dem Präsidenten Christian Obereder (alle HSV Triathlon Kärnten). Bei den Damen mussten sich die HSV-Athletinnen Renate Obereder und Corinna Morelli nur Sybille Kogler (Bleiburger Walker) geschlagen geben.

Die Ergebnisse:

Pörtschacher PROMENADENLAUF – Nordic (5,2 km) – männlich

Moitzi Hansjörg (HSV Triathlon Kärnten)          0:37:11

Bürger Hannes (HSV Triathlon Kärnten)           0:39:39

Obereder Christian  (HSV Triathlon Kärnten)    0:41:07

Pörtschacher PROMENADENLAUF – Nordic (5,2 km) – weiblich

Kogler Sybille (Bleiburger Walker)                   0:42:47

Obereder Renate (HSV Triathlon Kärnten)      0:43:20

Morelli Corinna  (HSV Triathlon Kärnten)         0:43:31

Danach ging es Schlag auf Schlag.

Beim Aquathlon in den Kategorien Schüler D und Schüler E zeigten abermals die Jüngsten ihr Können und machten Hoffnung, dass auch die künftigen Triathlon-Generationen gesichert sind.

Schüler E (25m/250m) – Jg. 2009 und jünger, männlich

Fellinger Felix (HSV Triathlon Kärnten)            0:03:18,1

Donnerbauer Moritz (PSV Tri Linz)                   0:03:19,2

Policar Maximilian  (Triteam Magdalensberg)   0:03:53,0

Schüler E (25m/250m) – Jg. 2009 und jünger, weiblich

Radics Carmen (Tri Team Parndorf)                  0:03:37,2

Pucher Sarah (HSV Triathlon Kärnten)              0:03:43,0

Schüler D (50m/500m) – Jg. 2007/2008, männlich

Belluco Jacopo (CUS Padova A.S.D.) -           0:04:01,1

Pucher Sarah (HSV Triathlon Kärnten)            0:04:03,6

Dolinschek Raphael (Trigonomic)                     0:04:09,6

Schüler D (50m/500m) – Jg. 2007/2008, männlich

Pucher Laura (HSV Triathlon Kärnten)           0:04:02,8

Ritter Kathrin (HSV Triathlon Kärnten)                        0:04:10,3

Ban Elena (Avle)                                                         0:04:13,0

ARene Hilber als zweiter in der Spitzengruppe

 

Der Nachmittag war dann noch einmal sehr spannend. Der Supersprint wurde als einer der Qualifizierungsbewerbe für die Jugendeuropameisterschaft in Ungarn genommen.

Unser Rene Hilber (Klasse M-Jug) kämpfte  um einen internationalen Startplatz und hat es mit einer tollen Leistung geschafft. Er nimmt an der Jugendeuropameisterschaft in  Ungarn teil.

Die Ergebnisse:

W-Schü C

1.Huys Tabea (Make It Happen Triathlon Zillertal)                        00:28:31

2.Fürrutter Samrawit-Marie (Make It Happen Triathlon Zillertal)   00:28:55

3.Krennmayr Lisa (RATS Amstetten)                                             00:30:18

M-Schü C

1.Freisinger Simon (Tri X Kufstein)                               00:27:55

2.Baumgartner Moritz (Triathlonclub Kagran)               00:28:22

3.Radics Roland (Tri Team Parndorf)                            00:29:01

W-Schü B

1.Koglbauer Hannah (LTC Seewinkel)                        00:28:12

2.Schwöllenbach Lea (Wave Tri Team TS Wörgl)       00:28:20

3.Heindl Olivia (RATS Amstetten)                                00:28:39

M-SchüB

1.Oberleithner Klemens    (RATS Amstetten)              00:26:29

2.Vollmann David (Tri Team Parndorf)                         00:26:40

3.Windischbauer Thomas (1. Welser Schwimmklub)   00:26:51

W-SchüA

1.Scherz Magdalena (Tri Team Parndorf)                    00:48:04

2.Erber Katharina (Triathlonverein Kitzbühel)              00:48:21

3.Hufnagl Lisa (PSV Tri Linz)                                       00:48:44

M-SchüA

1.Oberleithner Lukas (Rats Amstetten) 00:35

2.Keller Niklas (RATS Amstetten)                     00:32

3.Bader Jan (SU TRI Wr. Neustadt)                  00:36

W-Jug

1.Struijk Anne (TRI TEAM Hallein)                  00:46:52

2.Bauböck Julia (TrumerTriTeam)                    00:48:55

3.Scherz Viktoria (Tri Team Parndorf)              00:48:59

M-Jug

1.Niemeczek Roland (Nora Racing Team Niederösterreich )             00:42:34

2.Höllmüller Kilian (Trv Krems)                                                           00:42:55

3.Fink Jakob (RATS Amstetten)                                                          00:42:57

4.Hilber Rene (HSV Triathlon Kärnten)                                               00:43:05

Im Rahmen des Wörthersee TRIATHLON SUPER-SPRINT-Bewerbes wurden auch die Kärntner Meisterschaften ausgetragen.

Die für den HSV Triathlon Kärnten erfreulichen Ergebnisse:

 Die für den HSV Triathlon Kärnten erfreulichen Ergebnisse: 

Jugend männlich

1. Hilber Rene HSV Triathlon Kärnten 

2. Stocker Lorenz HSV Triathlon Kärnten 

3. Hobel Johannes     DG Gösselsdorf  

Schüler A männlich:

1. Lauchard Rom. Sport Am Wörthersee     

2. Schurz Daniel HSV Triathlon Kärnten 

3. Orlitsch Willi HSV Triathlon Kärnten  

Jugend weiblich:

1. Azman Larissa Sportverein Trispoat   

Schüler A weiblich:

1. Kolitsch Anna-Kath. HSV Triathlon Kärnten 

2. Kolle Lisa Sport Am Wörthersee 

3. Stornig Verena Schwimmverein Villach  

Schüler B männlich:

1. Uran Florian Sport Am Wörthersee

2. Orlitsch Felix HSV Triathlon Kärnten 

3. Motschiunig Jan HSV Triathlon Kärnten  

Schüler C männlich:

1. Hauser Jonas HSV Triathlon Kärnten 

2. Biasio Markus HSV Triathlon Kärnten 

3.Riegler Noah HSV Triathlon Kärnten  

Schüler B weiblich:

1. Hauser Leonie HSV Triathlon Kärnten 

2. Maier Annabell Schwimmverein Villach  

Schüler C weiblich:

1.Langhofer Miriam HSV Triathlon Kärnten 

2.Ritter Stephanie HSV Triathlon Kärnten 

3.Thurner Basillia Sport Am Wörthersee 

Die erfolgreichen Nachwuchsathleten des HSV Triathlon Kärnten mit Betreuern, Funktionären und Ehrengästen.

Der Präsident HSV Triathlon Kärnten
Christian Obereder, Oberst

Anmerkung:
Bilder von Franz Unterberger (HSV Triathlon Kärnten). Die Bilder dürfen veröffentlicht werden.

Heute 21

Gestern 281

Insgesamt 195198

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x