Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

ÖHSV Para-Ski Athleten auch 2018 in Führung

Erfolge beim 2. Weltcupbewerb in Tonale/ ITA

Der zweite Weltcupbewerb der Para-Ski Serie wurde von 2.-4. Februar 2018 am Tonale Pass in Italien ausgetragen. Nachdem der erste Bewerb der 2018er Serie in Bad Leonfelden dem schlechten Jännerwetter zum Opfer gefallen war, wurde Tonale zum ersten Leistungs-vergleich für die Weltcup Titelverteidiger aus Österreich.

Die Mannschaft des HSV Red Bull Salzburg mit der regierenden Damen Weltmeisterin Magda Schwertl, dem Senioren Weltmeister Toni Gruber und den beiden HSV Leistungssportlern Kpl Sebastian Graser und Gfr Manuel Sulzbacher konnte mit einem Start-Ziel Sieg auch heuer die Para-Ski Weltcup Mannschaftswertung dominieren.      
Nach ausgezeichneten Ergebnissen im RTL-Bewerb konnten die Salzburger ÖHSV Sportler auch bei den 6 Zielsprüngen das beste Team Ergebnis zeigen und somit mit 90 Punkten Vorsprung vor Deutschland Mannschafts-Gold holen. Bronze ging an den Gastgeber Italien und auf dem undankbaren 4. Platz landete das Team aus der Schweiz.

In der Weltcup Herren Einzelwertung hat Kpl Sebastian Graser mit nur einem Zentimeter im letzten Sprung und gesamt 22 Punkten den Sieg an den ausgezeichnet springenden Senior Marco Valente aus dem italienischen Team verloren, Marco hat mit 21 Punkten auch einen neuen FAI Weltrekord aufgestellt. Die Weltcup Juniorenwertung war für Kpl Sebastian Graser, den mehrfachen Juniorenweltmeister aus dem Heeressportzentrum aber ein Pflichtsieg.
     
Routinier Gernot Alic vom HFSC Freistadt hat sich leider bei der Landung des 3. Durchganges am Knöchel verletzt und ist damit mit viermal 50cm Maximalergebnis in der Ergebnisliste weit nach hinten gerutscht.    
Mit insgesamt 5 Platzierungen unter den ersten 10 der Herrenwertung haben die Österreicher gezeigt, dass sie den Para-Ski Weltcupzirkus dominieren, u.a. der 8. Platz für Gfr Manuel Sulzbacher in der allgemeinen Herrenwertung und damit Silber bei den Junioren lässt auch realistische Medaillenhoffnungen für die Weltcup Gesamtwertung im März in Vrchlaby/ CZE zu.

Auch die regierende Damen Weltmeisterin Magda Schwertl vom HSV Red Bull Salzburg ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und war in der Weltcup Damenwertung von Tonale ganz oben auf dem Siegerpodest.

Besonders erfreulich ist auch der dritte Platz für die HSZ Leistungssportlerin Gfr Julia Schosser, die mit den 6 Zielsprungergebnissen von jeweils unter 16 cm, d.h. immer auf der elektronischen Scheibe, auf gute Platzierungen in der Damenwertung der 1. Militär WM im April in Hochfilzen hoffen lässt.

Alle Ergebnisse der Weltcup Serie sind auf www.paraski.org

 

Fotos:  Elisabetta Caracciolo und Michael Egger
Bericht: Bundesfachwart Fallschirmspringen

Obst Gernot RITTENSCHOBER

Heute 12

Gestern 130

Insgesamt 266841

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Geschäftsführung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Bundesfachwarte

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x